Dunkles Mittelalter? Eine Zeitreise mit Johannes Reuchlin

Olaf Schulze als Johannes Reuchlin
Olaf Schulze als Johannes Reuchlin. Fotograf: Gunnar Gstettenbauer

Folgen Sie „Johannes Reuchlin Phorcensis“ bei diesem Erlebnis-Stadtspaziergang durch seine Heimatstadt Pforzheim. Johannes Reuchlin (1455-1522), großer Sohn der Stadt Pforzheim, war Jurist, Humanist und Gelehrter von europäischer Bedeutung. Er rief Christen, Juden und Muslime zum Dialog auf und legte mit seiner hebräischen Grammatik nebst Wörterbuch die Grundlage zur Übersetzung des Alten Testaments durch Martin Luther.

 

War das Mittelalter eine rein düstere Epoche, in der Reuchlins Licht der Toleranz einsam leuchtete? Wie lebten die Pforzheimer dieser Tage? Wie sah die Stadt seiner Kindheit aus? Diese und andere Fragen wird der Spaziergang auf unterhaltsame und informative Weise beantworten. Historiker Olaf Schulze führt Sie dabei im originalgetreuen Reuchlin-Kostüm zurück ins Pforzheim um 1500. Ziel des Spaziergangs ist das Museum Johannes Reuchlin an der Schloßkirche mit abschließendem Rundgang.

 

 

Termine:
So., 09.08.2020, 15.00-16.30 Uhr

Dunkles Mittelalter? Eine Zeitreise mit „Johannes Reuchlin  Phorcensis“

(die vorgesehene Besichtigung des Museums Johannes Reuchlin ist wegen der Corona-Pandemie leider nicht möglich)
Treffpunkt: Am „Pforzemer Seckel“, Marktplatz

(Diese Führung ist für Kinder unter 12 Jahren nicht geeignet.)
Kosten: 8.- Euro

Gemäß der Corona-Verordnung Baden-Württemberg ist die Teilnehmerzahl beschränkt. Ich bitte Sie daher um Anmeldung per Telefon 0711 267039 oder E-Mail: olafwschulze@gmx.de.

 

Weitere Termine auf Anfrage.

 

Informationen:
E-Mail: olafwschulze@gmx.de
Tel.: 0711 267039